Ihr Kontakt zu uns:
Gemeinnütziges Kinder- & Jugendhilfezentrum Fürth GmbH
Königswarterstraße 16 | 90762 Fürth | Tel.: +49 911 / 75 66 280 | Fax: +49 911 / 77 40 14 | Mail: kjhz(AT)kjhz.de
Karriere            Impressum           Datenschutz                 

Elterninformation zum Coronavirus:

Aktuelles 1: 
Aktuelles 2: 
Aktuelles 3:
SpVgg_1

Großzügige Spende:

Das KJHZ Fürth dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Logistik-Center-Nürnberg, Daimler AG, Mainstrasse 55, Fürth ganz herzlich für die Spende in Höhe von 7893,39 Euro. Die Spenden wurden im Rahmen der Betriebsversammlung am 4. April 2019 übergeben. „Wir freuen uns sehr über die Spende und danken Ihnen von ganzem Herzen. Das Geld kommt unserer Arbeit im Einsatz für Kinder und Jugendliche zu Gute“, sagte Geschäftsführer Daniel Zankl. Gemeinsam mit Markus Bauer (Pädagogische Leitung) nahm Daniel Zankl den symbolischen Scheck von Jörg Lassahn (Betriebsratsvorsitzender LC Nürnberg) entgegen.
Die Zahl der Erkrankungen am Coronavirus ist in den letzten Tagen in Bayern deutlich angestiegen. Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat daher am 13. März in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine Allgemeinverfügung zum Besuch von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und Heilpädagogischen Tagesstätten erlassen. Danach dürfen Kinder vorerst bis einschließlich 19. April 2020 keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten. Die Allgemeinverfügung gilt ab Montag, dem 16. März 2020. Damit entfallen die regulären Betreuungsangebote. Die Kontakte der Erziehungsbeistandschaften und der Sozialpädagogischen Familienhilfe  sind davon vorerst nicht betroffen. Die Versorgung ist aktuell im Einzelsetting sichergestellt, dies mit höchsten Vorsichts- und Hygiene-Standards. Bitte koordinieren Sie mit Ihrem zuständigen Mitarbeiter verantwortungsvoll die nächsten Wochen. Die vollständige Information finden Sie HIER als PDF-Download.

Aktuelle Themen

rund um das KJHZ Fürth

Kleine Herzen helfen:

Diese Spende kommt wirklich vom Herzen. Schausteller Ronald Morawski übergab im Beisein von Bürgermeister Markus Braun einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an den Geschäftsführer des Kinder- und Jugendhilfezentrum Daniel Zankl. Der Erlös stammt aus dem von Morawski initiierten Verkauf von mehr als 1000 Kärwaherzen während der Michaelis-Kirchweih. Der Verein „United Kiltrunners“ legte noch 500 Euro obendrauf. Das Geld kommt den einzelnen Bereichen des KJHZ zugute. Vor knapp 15 Jahren hat der Schausteller die Aktion Kärwaherzen aus der Taufe gehoben. Seither wurden mehr als 30.000 Euro an soziale Projekte gespendet. (Inhalt und Bild: Stadtzeitung Fürth)

Foto: Ebersberger

Aktuelle Themen

rund um das KJHZ Fürth

Aktuelles 1: 
Aktuelles 2: 
Aktuelles 3:
Karriere            Impressum           Datenschutz          

Großzügige Spende:

Das KJHZ Fürth dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Logistik-Center-Nürnberg, Daimler AG, Mainstrasse 55, Fürth ganz herzlich für die Spende in Höhe von 7893,39 Euro. Die Spenden wurden im Rahmen der Betriebsversammlung am 4. April 2019 übergeben. „Wir freuen uns sehr über die Spende und danken Ihnen von ganzem Herzen. Das Geld kommt unserer Arbeit im Einsatz für Kinder und Jugendliche zu Gute“, sagte Geschäftsführer Daniel Zankl. Gemeinsam mit Markus Bauer (Pädagogische Leitung) nahm Daniel Zankl den symbolischen Scheck von Jörg Lassahn (Betriebsratsvorsitzender LC Nürnberg) entgegen.
SpVgg_1

Kleine Herzen helfen:

Diese Spende kommt wirklich vom Herzen. Schausteller Ronald Morawski übergab im Beisein von Bürgermeister Markus Braun einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro an den Geschäftsführer des Kinder- und Jugendhilfezentrum Daniel Zankl. Der Erlös stammt aus dem von Morawski initiierten Verkauf von mehr als 1000 Kärwaherzen während der Michaelis-Kirchweih. Der Verein „United Kiltrunners“ legte noch 500 Euro obendrauf. Das Geld kommt den einzelnen Bereichen des KJHZ zugute. Vor knapp 15 Jahren hat der Schausteller die Aktion Kärwaherzen aus der Taufe gehoben. Seither wurden mehr als 30.000 Euro an soziale Projekte gespendet. (Inhalt und Bild: Stadtzeitung Fürth)

Foto: Ebersberger

Elterninformation zum Coronavirus:

Foto: Ebersberger

Die Zahl der Erkrankungen am Coronavirus ist in den letzten Tagen in Bayern deutlich angestiegen. Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat daher am 13. März in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine Allgemeinverfügung zum Besuch von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und Heilpädagogischen Tagesstätten erlassen. Danach dürfen Kinder vorerst bis einschließlich 19. April 2020 keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten. Die Allgemeinverfügung gilt ab Montag, dem 16. März 2020. Damit entfallen die regulären Betreuungsangebote. Die Kontakte der Erziehungsbeistandschaften und der Sozialpädagogischen Familienhilfe sind davon vorerst nicht betroffen. Die Versorgung ist aktuell im Einzelsetting sichergestellt, dies mit höchsten Vorsichts- und Hygiene-Standards. Bitte koordinieren Sie mit Ihrem zuständigen Mitarbeiter verantwortungsvoll die nächsten Wochen. Die vollständige Information finden Sie HIER als PDF-Download.
Königswarterstraße 16 | 90762 Fürth | Tel.: +49 911 / 75 66 280 | Fax: +49 911 / 77 40 14 | Mail: kjhz(AT)kjhz.de